Migränetherapie

Migränetherapie
Gesichts- und Kaumuskulatur durch Fehlstellung falsch belastet. Verspannungen durch eine Migränetherapie minimieren.

Zähne und Kiefer, die nicht zueinander passen, belasten die Kiefergelenke ungleich. Außerdem entstehen Verspannungen der Kaumuskulatur, die Kopfschmerzen und Migräne auslösen können. Korrekturen von Zahnfehlstellungen haben also neben dem ästhetischen einen sehr viel bedeutenderen gesundheitlichen Nutzen. Durch die Fehlstellung der Zähne werden die Gesichts- und Kaumuskulatur falsch belastet. Muskelkater und Verspannungen können die Folge sein. Auch Schäden im Kiefergelenk resultieren aus Zahnfehlstellungen. Dadurch kann es sogar zu Ohrgeräuschen und Schmerzen im Bereich der Halswirbelsäule kommen. In diesem Zusammenhang treten Problemen von der Körperhaltung bis hin zur Psyche auf.